vCoach_Logo_green_mono_long_edited.png

Nutzungsbedingungen

für die Web-basierte vCOACH Trainingsplattform
(fortan: „vCoach Web-App“)

- English version see below -

Dieser Vertrag kommt zustande zwischen der vCoach GmbH, Steinstr. 70, 81667 München, vertreten durch die Geschäftsführer: Benjamin Gumpp, Stephanie Mayer, E-Mail: info@vcoach.ai, Tel.: +49 151 65400369. (Lizenzgeber), und dem Teilnehmer. Der Teilnehmer ist Nutzer der vCoach Web-App des Lizenzgebers (fortan: „Service“). Der Lizenzgeber stellt dem Teilnehmer auf der Grundlage dieses Vertrags die Nutzung dieses Services im Umfang der gebuchten Lizenz zur Verfügung (§ 1). Der Lizenzgeber und der Teilnehmer gemeinsam werden hier „Parteien“ genannt.
 

 

§ 1 Definitionen und Lizenzmodelle
 

(1) Unter „Service“ wird die Software vCoach Web-App verstanden. Mit der vCoach Web-App kann der Teilnehmer sein Kommunikationsverhalten analysieren und trainieren. Der Service wird ausschließlich online und über einen Browser im Endgerät des Teilnehmers auf den Internetseiten des Lizenzgebers zur Nutzung bereitgestellt. 
 

(2) Einzelnutzerlizenz: Der Lizenzgeber räumt dem Teilnehmer im Rahmen der „Einzelnutzerlizenz“ die Nutzungsrechte an dem Service in dem Umfang ein, dass eine einzige, individuell registrierte natürliche Person berechtigt ist, den Service zu nutzen. Die Nutzung darf auf unterschiedlichen Geräten, aber nur durch den jeweiligen Teilnehmer höchstpersönlich erfolgen. Die Nutzung darf nur für eigene Zwecke des Teilnehmers oder für betriebliche Zwecke des Arbeitgebers („Lizenznehmer“) verwendet werden. Zugangsdaten oder Zugriff auf den Service dürfen nicht an Dritte weitergegeben werden.
 

(3) Volumenlizenz: Bei der Volumenlizenz räumt der Lizenzgeber dem Dritten, z.B. dem Arbeitgeber oder Auftraggeber des Teilnehmers, das Recht ein, eine vorher festgelegte Anzahl an natürlichen Personen als Teilnehmer auszuwählen, die sich bei diesem Service als Teilnehmer registrieren und individuelle Zugangsdaten erhalten. Die Nutzung darf auf unterschiedlichen Geräten, aber nur durch den jeweiligen Teilnehmer höchstpersönlich erfolgen. Die Nutzung darf nur für eigene Zwecke des Teilnehmers oder für betriebliche Zwecke des Arbeitgebers verwendet werden. Zugangsdaten oder Zugriff auf den Service dürfen nicht an Dritte weitergegeben werden.
 

(4) Die Verlängerung oder Änderung der in § 1 (2) und (3) genannten Lizenzen regeln die Parteien gesondert.  
 

 

§ 2 Vertragsgegenstand und Leistungsbeschreibung
 

(1) Gegenstand dieses Vertrags ist die auf die Vertragslaufzeit (§ 5) befristete Überlassung der Nutzungsmöglichkeit des Services nebst Einräumung der zu deren vertragsgemäßen Nutzung erforderlichen Rechte nach Maßgabe von § 3 und im Rahmen des gem. § 1 gewählten Lizenzumfangs.
 

(2) Für die Einrichtung des Services vereinbaren die Parteien einen Termin über den Kalenderdienst Youcanbookme Limited, 38 Mill Street, Bedford, MK40 3HD, Vereinigtes Königreich. In einem zweiten Schritt führen die Parteien ein persönliches Videogespräch über den Konferenzdienstleister Zoom Video Communications, Inc., 55 Almaden Blvd, Suite 600, San Jose, CA 95113, USA. Die E-Mail-Kommunikation, die für die Einrichtung und Nutzung des Services erforderlich ist, wird über Microsoft Ireland Operations, Ltd., One Microsoft Place, South County Business Park, Leopardstown, Dublin 18, D18 P521, Ireland, und ggf. über Microsoft Corporation, One Microsoft Way, Redmond, WA 98052, USA, sowie über Googlemail, einem Dienst von Google LLC 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, California 94043, USA, abgewickelt. 
 

(3) Der Service bietet einen softwarebasierten Trainer für Kommunikation an. Um das Kommunikationsverhalten des Teilnehmers zu analysieren, lädt dieser zum Beispiel ein Video, das ihn selbst während eines von ihm gehaltenen Vortrags zeigt (fortan: „Medieninhalte“), in den Service hoch. Die Medieninhalte und Trainingsdaten werden wie folgt verarbeitet: Die Personenstammdaten, Medieninhalte und Trainingsdaten werden in den Servern von Amazon Web Services EMEA SARL, 38 avenue John F. Kennedy, L-1855, Luxemburg, und ggf. von Amazon Web Services Inc., 410 Terry Avenue North, Seattle, WA 98109-5210, USA, verarbeitet. Die Datenspeicherung erfolgt auf Servern in Deutschland. Auf diesen Servern wird auch die Trainingsumgebung betrieben und automatisierte Mailprozesse gesteuert (z.B. Erinnerungsmails). Zudem werden die Daten hier mit Hilfe von Algorithmen analysiert. Neben AWS Dienste wird auch Google Cloud (Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, California 94043, USA) zur Datenanalyse eingesetzt. Nach der (automatisierten) Auswertung der Medieninhalte wird ein individuelles Feedback erstellt, welches teilweise von speziell geschulten vCoach-Mitarbeiter*innen finalisiert wird. Dabei kommen auch Dienste der Microsoft Ireland Operations, Ltd., One Microsoft Place, South County Business Park, Leopardstown, Dublin 18, D18 P521, Ireland, und ggf. von Microsoft Corporation, One Microsoft Way, Redmond, WA 98052, USA, zum Einsatz. Über die diese Dienste erfolgt auch die individuelle E-Mail-Kommunikation. Alle Trainingsinhalte werden in der Web-App zur Verfügung gestellt. Nur in Ausnahmefällen (z.B. auf Anfrage eines Nutzers) können Feedback-Berichte auch als PDF-Bericht per E-Mail an den jeweiligen Nutzer übermittelt werden.   
 

(4) Die Parteien sind sich einig, dass der Lizenzgeber zur Erbringung seiner Leistungen u.a. auf Diensteanbieter mit Sitz in Drittstaaten zurückgreifen darf, obwohl in den jeweiligen Drittstaaten ggf. - aus Sicht der EU-Kommission und nach der Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs - kein angemessenes Datenschutzniveau vorherrscht. Das bedeutet, dass der Schutz von personenbezogenen Daten nicht gewährleistet ist und dass diese Daten (hier: Name, Kontaktdaten, Medieninhalte) ggf. von ausländischen Behörden zur Kenntnis genommen werden könnten. Insbesondere in den USA ist zudem kein mit dem Recht der Europäischen Union vergleichbarer Rechtschutz vorhanden, um gegen die Verletzung von Datenschutzvorschriften vorzugehen oder Betroffenenrechte geltend zu machen. Ob, wann und in welchem Umfang derartige Zugriffe auf personenbezogene Daten der Teilnehmer erfolgen, ist dem Lizenzgeber nicht bekannt.   
 

(5) Die Medieninhalte werden für die Dauer der gem. § 1 gebuchten Lizenz vom Lizenzgeber gespeichert, um für weitere Analysen und Trainings berücksichtigt werden zu können. Nach Ablauf der Vertragslaufzeit oder nach Kündigung dieses Vertrags werden die Medieninhalte gelöscht. Personenstammdaten und Kontaktdaten werden nur solange aufbewahrt, wie dies zur Erfüllung gesetzlicher Aufbewahrungsfristen erforderlich ist.  
 

(6) Installations- und Konfigurationsleistungen oder Kundenservice über die Einrichtung gem. § 2 (2) hinaus sind nicht Gegenstand dieses Vertrags, können aber zwischen den Parteien gesondert vereinbart werden.
 

 

§ 3 Nutzungsrechte und Recht am eigenen Bild
 

(1) Mit vollständiger Bezahlung des jeweiligen Entgelts für das gem. § 1 gebuchte Lizenzmodell erhält der Teilnehmer das nicht-ausschließliche, zeitlich auf die Vertragslaufzeit dieses Vertrags beschränkte, nicht übertragbare und nicht-unterlizenzierbare Recht zur Nutzung des Services in dem in diesem Vertrag eingeräumten Umfang.  
 

(2) Soweit der Teilnehmer dem Lizenzgeber über die Upload-Funktion des Services Medieninhalte übermittelt, sichert er diesem zu, dass er allein Inhaber aller Nutzungsrechte an den von ihm bereitgestellten Medieninhalten ist, dass diese frei von Rechten Dritter sind und dass nur er selbst darin abgebildet ist. Mit der in Satz 1 genannten Bereitstellung von Medieninhalten erklärt der Teilnehmer konkludent, dass er gem. § 22 S. 1 Kunsturhebergesetz damit einverstanden ist, dass sein Portraitbild, soweit es in den Medieninhalten erkennbar aufgezeichnet wurde, zum Zweck der Erbringung des Services vom Lizenzgeber genutzt und dazu an die in § 2 genannten Dienstleister übermittelt wird. 
 

(3) Der Teilnehmer räumt dem Lizenzgeber das nicht-ausschließliche, zeitlich auf die Vertragslaufzeit dieses Vertrags beschränkte Recht ein, den Medieninhalt zu verwenden, um den Service zu erbringen. 
 

(4) Der Teilnehmer oder ggf. Nutzer sind nicht berechtigt, die Zugangsdaten für den Service oder die Nutzung des Nutzerkontos Dritten zu überlassen. Insbesondere ist es nicht gestattet, den Service zu veräußern, zu verleihen, zu vermieten oder in sonstiger Weise unterzulizenzieren oder den Service oder dessen Ergebnisse öffentlich abrufbar wiederzugeben oder zugänglich zu machen, es sei denn, der Lizenzgeber hat für eine dieser Nutzungshandlungen seine ausdrückliche Zustimmung erteilt. 
 

(5) Verstößt der Teilnehmer gegen eine der vorstehenden Bestimmungen, werden sämtliche im Rahmen dieses Vertrags erteilten Nutzungsrechte sofort unwirksam und fallen automatisch an den Lizenzgeber zurück. Gleiches gilt, wenn gegen die in § 1 genannten Lizenzmodelle verstoßen wird. In den vorgenannten Fällen hat der Teilnehmer die Nutzung des Services unverzüglich und vollständig einzustellen. Der Lizenzgeber wird das oder die betroffenen Nutzerkonten sperren. 
 

 

§ 4 Sicherheit
 

(1) Der Teilnehmer ist verpflichtet, den Service durch geeignete Maßnahmen vor dem Zugriff durch unbefugte Dritte zu sichern. Passwörter müssen vertraulich behandelt und sicher aufbewahrt werden. 
 

(2) Der Teilnehmer ist verpflichtet, dem Lizenzgeber Mängel des Services nach deren Entdeckung unverzüglich über eine der angebotenen Kontaktmöglichkeiten anzuzeigen (via E-Mail an …..). Bei Sachmängeln erfolgt dies unter Beschreibung des Zeitpunkts des Auftretens der Mängel und der näheren Umstände.
 

 

§ 5 Vertragslaufzeit und Kündigung
 

(1) Die Laufzeit dieses Vertrags richtet sich nach dem gebuchten Lizenzmodell oder nach der gebuchten Lizenzdauer. Falls die Lizenzdauer in der jeweiligen Lizenz gem. § 1 nicht vereinbart ist, gilt folgendes: 
 

(a) Wird der Vertrag für die Dauer eines Monats geschlossen, beträgt die Laufzeit ein Monat. Der Vertrag verlängert sich immer automatisch um einen weiteren Monat, wenn er nicht spätestens eine Woche vor Ablauf des jeweiligen Monats gekündigt wird. 
 

(b) Wird der Vertrag für die Dauer von drei Monaten geschlossen, beträgt die Laufzeit drei Monate. Der Vertrag verlängert sich immer automatisch um drei weitere Monate, wenn er nicht spätestens einen Monat vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird.
 

(c) Wird der Vertrag für die Dauer von 12 Monaten geschlossen, beträgt die Laufzeit 12 Monate. Der Vertrag verlängert sich immer automatisch um 12 weitere Monate, wenn er nicht spätestens zwei Monate vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird.
 

(d) Dieser Vertrag kann darüber hinaus von jeder Partei ohne Einhaltung einer Frist aus wichtigem Grund schriftlich gekündigt werden. Ein wichtiger Grund, der den Lizenzgeber zur Kündigung berechtigt, liegt insbesondere vor, wenn der Teilnehmer Nutzungsrechte des Lizenzgebers dadurch verletzt, dass er den Service über das nach diesem Vertrag gestattete Maß hinaus nutzt und die Verletzung auf eine Abmahnung des Lizenzgebers hin nicht innerhalb angemessener Frist abstellt. Im Übrigen wird auf § 543 BGB hingewiesen. 
 

(e) Dieser Vertrag kann ferner vom Lizenzgeber gekündigt werden, wenn sich herausstellen sollte, dass der Teilnehmer für einen Zeitraum von mehr als 180 Tagen inaktiv war und den Service nicht genutzt hat.  
 

(f) Die Kündigung kann innerhalb der Plattform des Services durchgeführt werden. Im Übrigen muss die Kündigung in Textform, z.B. per E-Mail, erfolgen. Für die Wahrung der Kündigungsfrist ist der Zugang der Kündigung beim Lizenzgeber maßgeblich.
 

 

§ 6 Sonstiges
 

(1) Allgemeine Geschäftsbedingungen des Teilnehmers finden keine Anwendung.
 

(2) Erfüllungsort ist München. Ausschließlicher Gerichtsstand ist München, sofern jede Partei Kaufmann oder juristische Person des öffentlichen Rechts ist.
 

(3) Sämtliche in diesem Vertrag genannten Anlagen sind Vertragsbestandteil. 
 

(4) Mit Abschluss dieses Vertrags bestätigt der Teilnehmer, die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen zu haben.

 

 

§ 7 Vertragsschluss
 

Dieser Vertrag kommt zwischen den Parteien zustande, wenn der Teilnehmer im Rahmen der Eröffnung seines Nutzerkontos per Mausklick bestätigt, das Angebot auf Abschluss dieses Vertrags angenommen zu haben.

 

 

Stand: 21.12.2020
 

********** English version **********

 

Terms of Use

for the web-based vCOACH training platform
(henceforth: "vCoach Web App")

- Legally binding is only the printed version in German -

This contract is concluded between vCoach GmbH, Steinstr. 70, 81667 Munich, Germany, represented by the managing directors: Benjamin Gumpp, Stephanie Mayer, E-Mail: info@vcoach.ai, Tel.: +49 151 65400369. (Licensor), and the Participant. The Participant is a user of the Licensor's vCoach Web App (hereinafter: "Service"). The Licensor provides the use of this Service to the Participant on the basis of this Agreement to the extent of the booked license (§ 1). The Licensor and the Subscriber are jointly referred to herein as the "Parties".

 


§ 1 Definitions and License Models


(1) "Service" is understood to mean the vCoach Web-App software. The vCoach Web-App enables the Participant to analyze and train his or her communication behavior. The Service is made available for use exclusively online and via a browser in the Participant's terminal device on the Licensor's Internet pages. 


(2) Single User License: The Licensor grants the Participant the rights to use the Service under the "Single User License" to the extent that a single, individually registered natural person is entitled to use the Service. The use may take place on different devices, but only by the respective participant personally. The use may only be used for the Participant's own purposes or for the Employer's ("Licensee") business purposes. Access data or access to the Service may not be passed on to third parties.


(3) Volume License: In the case of a Volume License, the Licensor grants the third party, e.g. the Participant's employer or client, the right to select a predetermined number of natural persons as Participants who register with the Service as Participants and receive individual access data. The use may take place on different devices, but only by the respective participant personally. The use may only be used for the participant's own purposes or for the employer's business purposes. Access data or access to the service may not be passed on to third parties.


(4) The extension or modification of the licenses specified in § 1 (2) and (3) shall be regulated separately by the parties.  

 


§ 2 Subject matter of the contract and service description


(1) The subject matter of this Agreement is the provision of the opportunity to use the Service for the term of the Agreement (§ 5) together with the granting of the rights required for its contractual use in accordance with § 3 and within the scope of the license selected in accordance with § 1.


(2) For the setup of the Service, the Parties shall make an appointment via the calendar service Youcanbookme Limited, 38 Mill Street, Bedford, MK40 3HD, United Kingdom. In a second step, the parties conduct a face-to-face video call via the conferencing service provider Zoom Video Communications, Inc, 55 Almaden Blvd, Suite 600, San Jose, CA 95113, USA. The e-mail communication required to set up and use the Service is handled through Microsoft Ireland Operations, Ltd, One Microsoft Place, South County Business Park, Leopardstown, Dublin 18, D18 P521, Ireland, and, if applicable, through Microsoft Corporation, One Microsoft Way, Redmond, WA 98052, USA, as well as through Googlemail, a service of Google LLC 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, California 94043, USA. 


(3) The Service offers a software-based trainer for communication. In order to analyze the participant's communication behavior, the participant uploads, for example, a video showing him/herself during a presentation he/she has given (henceforth: "Media Content") to the Service. The media content and training data are processed as follows: The Personal Master Data, Media Content and Training Data are processed in the servers of Amazon Web Services EMEA SARL, 38 avenue John F. Kennedy, L-1855, Luxembourg, and, if applicable, Amazon Web Services Inc, 410 Terry Avenue North, Seattle, WA 98109-5210, USA. The data storage takes place on servers in Germany. The training environment is also operated on these servers and automated mail processes are controlled (e.g. reminder mails). In addition, the data is analyzed here using algorithms. In addition to AWS services, Google Cloud (Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, California 94043, USA) is also used for data analysis. After the (automated) evaluation of the media content, individual feedback is created, some of which is finalized by specially trained vCoach employees. Services of Microsoft Ireland Operations, Ltd, One Microsoft Place, South County Business Park, Leopardstown, Dublin 18, D18 P521, Ireland, and, if applicable, of Microsoft Corporation, One Microsoft Way, Redmond, WA 98052, USA, are also used. Individual e-mail communication also takes place via these services. All training content is made available in the web app. 

Only in exceptional cases (e.g. at the request of a user) can feedback reports also be transmitted to the respective user as a PDF report by e-mail.   


(4) The parties agree that the Licensor may, among other things, use service providers based in third countries to provide its services, even though - from the perspective of the EU Commission and according to the case law of the European Court of Justice - an adequate level of data protection may not prevail in the respective third countries. This means that the protection of personal data is not guaranteed and that this data (in this case: name, contact data, media content) could be accessed by foreign authorities. In the U.S. in particular, there is also no legal protection comparable to that of the European Union to take action against the violation of data protection regulations or to assert data subject rights. Whether, when and to what extent such access to personal data of the participants takes place is not known to the Licensor.   


(5) The media content will be stored by the Licensor for the duration of the license booked in accordance with § 1 in order to be considered for further analyses and training. After expiration of the contract period or after termination of this contract, the media content will be deleted. Personal master data and contact data will only be stored as long as this is necessary to fulfill legal retention periods.  


(6) Installation and configuration services or customer service beyond the setup according to § 2 (2) are not subject of this contract, but can be agreed upon separately between the parties.

 


§ 3 Rights of Use and Right to Own Image


(1) Upon full payment of the respective fee for the license model booked pursuant to § 1, the subscriber shall receive the non-exclusive, non-transferable and non-sublicensable right to use the Service to the extent granted in this Agreement, limited in time to the term of this Agreement.  


(2) Insofar as the Participant transmits media content to the Licensor via the upload function of the Service, the Participant warrants to the Licensor that the Participant is the sole owner of all rights of use to the media content provided by the Participant, that it is free of third-party rights and that only the Participant is depicted therein. By providing the media content referred to in sentence 1, the participant implicitly declares that, pursuant to Section 22 sentence 1 of the German Art Copyright Act (Kunsturhebergesetz), he/she consents to his/her portrait image, insofar as it is recognizably recorded in the media content, being used by the Licensor for the purpose of providing the Service and being transmitted to the service providers referred to in Section 2 for this purpose. 


(3) The Participant grants the Licensor the non-exclusive right, limited in time to the term of this Agreement, to use the Media Content to provide the Service. 


(4) The Participant or, if applicable, Users are not entitled to transfer the access data for the Service or the use of the user account to third parties. In particular, it is not permitted to sell, lend, rent or sublicense the Service in any other way or to reproduce the Service or its results in a publicly retrievable form or to make them accessible, unless the Licensor has given its express consent to one of these acts of use. 


(5) If the Participant violates any of the above provisions, all rights of use granted under this Agreement shall immediately become invalid and shall automatically revert to the Licensor. The same shall apply if the license models specified in § 1 are violated. In the aforementioned cases, the Participant shall immediately and completely discontinue use of the Service. The Licensor will block the affected user account(s). 

 


§ 4 Security


(1) The Participant is obliged to take appropriate measures to secure the Service against access by unauthorized third parties. Passwords must be treated confidentially and stored securely. 


(2) The Participant is obligated to notify the Licensor of defects of the Service immediately after their discovery via one of the contact options offered (via e-mail to .....). In the case of material defects, this shall be done by describing the time of occurrence of the defects and the detailed circumstances.

 


§ 5 Term of contract and termination


(1) The term of this contract depends on the booked license model or the booked license duration. If the license period is not agreed in the respective license according to § 1, the following shall apply: 


(a) If the contract is concluded for the duration of one month, the term is one month. The contract is always automatically extended by another month if it is not terminated at least one week before the end of the respective month. 


(b) If the contract is concluded for a period of three months, the term shall be three months. The contract shall always be automatically extended by three additional months if it is not terminated at least one month before the expiry of the contract term.


(c) If the contract is concluded for a period of 12 months, the term is 12 months. The contract shall always be automatically extended by 12 further months if it is not terminated no later than two months before the expiry of the contract term.


(d) Furthermore, this Agreement may be terminated in writing by either party without notice for cause. Good cause entitling the Licensor to terminate the agreement shall be deemed to exist in particular if the subscriber infringes the Licensor's rights of use by using the service beyond the scope permitted under this agreement and fails to remedy the infringement within a reasonable period of time following a warning by the Licensor. In all other respects, reference is made to Section 543 of the German Civil Code (BGB). 


(e) This Agreement may also be terminated by Licensor if it becomes apparent that the Subscriber has been inactive for a period of more than 180 days and has not used the Service.  


(f) The termination can be carried out within the platform of the Service. Otherwise, the termination must be made in text form, e.g. by e-mail. The receipt of the notice of termination by the Licensor shall be decisive for the observance of the notice period.

 


§ 6 Miscellaneous


(1) The participant's general terms and conditions shall not apply.


(2) Place of performance is Munich. The exclusive place of jurisdiction shall be Munich, provided that each party is a merchant or a legal entity under public law.


(3) All annexes mentioned in this contract are part of the contract. 


(4) By concluding this contract, the participant confirms that he/she has taken note of the data protection declaration.

 

 

§ 7 Conclusion of contract


This contract is concluded between the parties when the participant confirms by mouse click that he has accepted the offer to conclude this contract when opening his user account.

 

 

Status: 21.12.2020